Großmeister Pham Xuan Tong - Begründer des Qwan Ki Do

PhamXuanTongSchnee

Großmeister Pham Xuan Tong wurde im Jahr 1947 in Binh Dinh (Vietnam) geboren. Als Sohn eines vietnamesischen Vaters und einer eurasischen Mutter, als Enkel eines französischen Großvaters, lebte er von Anbeginn mit der Konfrontation von verschiedenen Kulturen.

Seinem chinesischen Meister Dai Su Chau Quan Ky, der im Jahr 1895 in der Provinz Goang Dong in China geboren wurde und 1936 China über Hongkong verließ, begegnete er im Alter von neun Jahren im Jahr 1957, als dieser sich in Gia Dinh als Kräuterkundler und Akupunkteur niedergelassen hatte und der vietnamesischen Kampfkunstföderation "Tong Cuoc Quen Thuat Vietnam" beigetreten war:

...eines Tages wurde Meister Chau Quan Ky zu dem kleinen Ort Go Vap gerufen, um jemanden zu behandeln. Überrascht von einem tropischen Gewitter, versuchte er ziellos seine medizinischen Pflanzen zu schützen, als die Stimme eines Kindes seine Aufmerksamkeit weckte. Das Kind, das auf den Namen Pham Xuan Tong hörte, bot ihm seine Gastfreundschaft an. Berührt von dieser Geste fragte er nach dem Geburtsdatum des Kindes und erstellte die Himmelskarte (chinesisches Horoskop) des Kindes. Darauf bat er die Eltern, ihm das Kind zu geben, und versprach, es seine Kenntnisse über die Kampfkunst zu lehren, wenn es die Anforderungen ertragen könne...

Großmeister Pham Xuan Tong ist heute ein weltweit anerkannter Experte auf dem Gebiet der Kampfkünste. Dank seiner technischen, menschlichen und pädagogischen Qualitäten hat er die Anerkennung vieler Autoritäten erhalten, so unter anderem:

  • Mitgliedschaft der Akademie der Wissenschaften von Rom (1981, Italien)
  • Silbermedaille des Ordre l'Etoile Civique National (Orden des Nationalen Bürgerrechts) 1982, Frankreich
  • Persönlichkeit der Kampfkunst des Jahres 1983, initiiert durch die Zeitschriften Banzai, Samourai und Sportivo, Italien
  • die World Union of Qwan Ki Do ist als Vollmitglied des vietnamesischen Dachverbands der Kampfkunstmethoden "Liên Doan Vo Thuat Thanh Pho Ha Noi" anerkannt
  • Oscar des Grand Prix "Samourai 2000" (Italien)
  • Eintragung im Wörterbuch der Kampfkünste (Louis Felin, Verlag Felin) und in der Enzyklopädie der Kampfkünste (G. und R. Habersetzer, Verlag Amphora)