Công Pha

Eine der spektakulärsten Demonstrationen für die Verbildlichung der physischen Kraft ist der Bruchtest. Er ist nichts anderes als das Ergebnis einer physischen und mechanischen Arbeit der Bewegungen. Gleichermaßen beruht er auch auf der Arbeit der inneren Energie „Nôi Luc“.

Der Bruchtest (Công Pha) besteht aus mehreren Aspekten:

Bruchtest2
  • Das Zerbrechen verschiedener Materialien mit Hilfe von verschiedenen Körperteilen (z. B. Hände, Ellenbogen, Füße, Schienbein, Kopf...) oder – ab einem bestimmten Niveau – Materialien auf einem bestimmten Körperteil zerbrechen zu lassen.
  • Das Training kann den Schüler auf verschiedene Anwendungen orientieren z. B. Kälte oder Hitze zu ertragen, oder den Körper leicht zu machen, um ohne Geräusche zu laufen, aber auch, um mit beiden Beinen auf eine mehr als 1,80 m hohe Mauer zu springen, um sich mit einer übermäßigen Geschwindigkeit fortzubewegen, oder eine glatte Mauer zu erklimmen, oder auch seinen Körper schwer zu machen.
  • Auf einem höheren Niveau befähigt es den Schüler Objekte auf eine bestimmte Entfernung zu zerbrechen. Weiterhin wird ab dieser Stufe auch die traditionell medizinische Wissenschaft praktiziert. Diese besteht darin, auf bestimmte Stellen des Körpers gezielt zu schlagen, um z. B. die Meridiane des Gegners zu beeinflussen.
Bruchtest1

Der Bruchtest ist als traditionelle Methode Vietnams anzusehen. Alle Ausübungen stehen unter der Verantwortung eines qualifizierten Lehrers mit notwendigem Fachwissen.

Im Qwan Ki Do wird dem Schüler, der ein relativ hohes Niveau erreicht hat, die Möglichkeit angeboten, um die wirkliche Macht seiner Schläge während seiner Ausbildung zu testen. Der Bruchtest muss als unversöhnliches Mittel betrachtet werden, der die Bewertung der effektiven Stärke des Schülers ermöglicht.